Hyun-Jin Kims Werk ist gekennzeichnet durch eine geheimnissvolle Handschrift voller Symbole, wodurch die tiefen Schichten des Unterbewusstseins angesprochen werden. Farben und Formen in dem Bild scheinen frei im Raum zu schweben, sie gleichen archaischen Zeichen und Schriften. Die Tiefenwirkung wird vor allem durch den malerischen Gestus und den spirituellen Gehalt erzielt. Die abstrakte Komposition drückt eine poetische Emotion aus, die sich nicht auf eine bestimmte Deutungsmöglichkeit festzulegen vermag. Der Betrachter fühlt sich emotional angesprochen. Ebenso wie beim Lesen eines Gedichtes, dessen Sinnhaftigkeit eher im tonalen Nachklang als in einer direkten Aussage zu suchen ist, wird dem Bild eine sich der Muse verdankende poetische Inspiration zuteil.

www.meditaterra.de/hyun-jin-kim-taiwan